Voranstandswahl im Bezirk

Liebe PARTEI-Insassen/- innen von Treptow-Köpenick und Outgesourcte/-innen,

hiermit laden wir zur ordentlichen Mitkleiderversammlung (bitte den graugewandeten Dresscode beachten) am Donnerstag, den 22.02.2018 um 20:00 Uhr hierhin ein:

Bierpalast der Republik Else

Kiefholzstr.33 (Ecke Elsenstr.)

12435 Berlin-Treptow

Die Abendordnung des Tages sieht vorläufig so aus (Änderungen vorbehalten):

  1. Gegenseitiges Begrüßen durch Händeschütteln, Umarmungen, Schulterklopfen, Beschlabberungen u.ä.
  2. Aussprache
  3. Feststellung der fromm- und frustgerechten Einladung
  4. Rumsabbeln
  5. Abstimmung über die Tagesunordnung
  6. Gelaber
  7. Dokumentation der Anwesenheit (auch Abwesenheit), Stimmberechtigung und Beschlussfähigkeit
  8. Auf digitale Kommunikationsgeräte kucken, ob da was los ist
  9. Abendungsleiter/-in-Wahl
  10. Aufsuchen des gekachelten Trakts, um was loszuwerden
  11. Protokollschreiberling/- lingelinchen-Wahl
  12. Jemanden ausschimpfen, ob seiner Unaufmerksamkeit (muss aber nett erfolgen)
  13. Pekuniärer Bericht (Gut- bzw. Schlechthaben wird per tagesaktuellem Kurs in vietnamesischen Dong ausgewiesen, damit das rosiger aussieht)
  14. Hannelore vom Tresen fragen, warum sie eigentlich Angelika heißt
  15. Entlastung und verlängerten Rückentritt des aktuellen Vorstands
  16. Gemeinsames Zuprosten mit der Versicherung, dass wir die allerdufteste PARTEI sind
  17. Wahl eines neuen Vorstands (ungemein geheim, natürlich demokratisch, auf der Basis demoskopischer Erhebungen)
  18. Schweigeminute
  19. Belastung des neuen Vorstands
  20. Absingen der PARTEI-Hymne (da das im allgemeinen in einer Kakophonie ausartet, sollten zartbesaitete Ohrenzeugen Gehörgangverstöpselungen parat haben).
  21. Feierabend (es darf getanzt werden – mit DAMENWAHL)

Ich bin schon heute freudig erregt, dass diese frohe Botschaft alle erreicht und wir uns am 22.02.2018 massenhaft zusammenrotten werden.

Bis dahin.

Alles Liebe

Wassja

PS: Hier noch irgendein wichtiger Paragraf (oder -fürst) aus unserer Satzung in Verkürzung, also zusammengeschrumpelt:

Vorstandswahlen sollen jährlich durchgeführt werden, mindestens jedoch alle zwei Jahre. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder mit Wohnsitz im Tätigkeitsgebiet.“

Bitte bringt also Dokumente, aus denen ersichtlich ist, dass Ihr derzeit in Treptow-Köpenick wohnverhaftet seid sowie Eure Mitglieds-/Mitvaginasausweise mit.

 

bpt-cottbus-2014-25

Im Bild: Wahlleiter (ohne Geschlechtsbereich)