Das Trinklied der Partei

Singen macht frei – hier finden Sie das Liedgut des Ortsverbandes Treptow-Köpenick. Auswendig lernen!

Das Trinklied der Partei
Text Luigi Lauer 

trinklied

1.Strophe
Bier hat uns alles gegeben,
Hopfen und Malz und es geizte nie.
Bier gibt dem Sinn einen Leben.
Wer, wenn nicht wir oder wie.
Bier hat uns niemals verlassen,
fror auch die Welt, uns war warm.
Bier ist die Mutter der Massen.
Wir tragen sechs Stück pro Arm.

Refrain:
Die paar Bier, die paar Bier,
die versaufen wir,
drum Genossen erhebet das Glas!
Schließlich sind wir nicht nur zum Vergnügen hier,
sondern wollen auch richtigen Spaß.
Wer das Trinken beleidigt ist dumm oder schlecht,
wer die Braukunst verteidigt, hat immer recht.
Trinket fröhlich euch tot
Nach dem Reinheitsgebot:
Die paar Bier, die paar Bier, die paar Bier.

2.Strophe
Bier hat uns immer geschmeichelt.
Drum sank uns im Kampfe nie der Mut.
Hat uns den Gaumen gestreichelt,
trinke!, und gleich wird dir gut.
Was, wenn uns Trübsinn und Stille,
Trauer und Schwermut bezwingt?
Wenn man mit knapp zwei Promille
völlige Freiheit erringt!

REFRAIN

3.Strophe
Bier lässt gemeinsam uns streben,
Mauern zu bau’n für den großen Plan:
In zwei Nationen zu leben.
Vorwärts Genossen, packt an!
Noch einen Stein, eine Kelle,
bald ist die Mauer vollbracht.
Prost!, noch ein Bier auf die Schnelle,
und in zwei Deutschlands erwacht.

REFRAIN